Archive for the ‘Klima’ Category

Artikel von Harald Welzer auf Klimafakten.de

Dienstag, September 19th, 2017

Ein Artikel von Harald Welzer „Warum Klimakommunikation nicht vom Klima reden sollte“ auf www.klimafakten.de stellt die bisherige Klimakommunikation in Frage. Es sollte vom positiven Nutzen für die Menschen gesprochen werden. Außerdem gibt es bei Klimafakten Artikel auf PDF über Widerlegungen von Klimaleugnern und Kommunikation bei Unsicherheiten beim Klimawandel.

Klimagipfel von Paris

Dienstag, Januar 26th, 2016

Die Ergebnisse vom Klimagipfel von Paris sind durchwachsen. Einerseits wurde erstmals ein 1,5°C Ziel aufgestellt, zum anderen kommt das Wort erneuerbare Energien nur einmal im Vorwort vor. Konkrete Einsparziele sind nicht aufgestellt. Der Geldbedarf der Entwicklungsländer wurde auf 100 Milliarden von 2020 bis 2025 festgelegt. Viele Klimaforscher sind enttäuscht.

Kein Klimaskeptiker mehr

Freitag, November 27th, 2015

Ich bin kein Klimaskeptiker mehr. Die Argumente der Skeptiker wurden entkräftet.

Ich bin zum Klimaskeptiker geworden

Dienstag, November 24th, 2015

Und zwar, weil ich gesehen habe, dass CO2 und andere Klimagase nur in ganz bestimmten Wellenlängen Strahlung absorbieren. Die meiste Infrarotstrahlung geht also vorbei. Man hat gesagt, dass der natürliche Treibhauseffekt die Erde von -18°C auf +15°C erwärmt. Wo aber die -18 °C herkommen, weiß ich nicht. Auch folgt das CO2 der Temperatur erst in 600 Jahren, wie man aus den Eisbohrkernen weiß. Zusätzlich hat man die ländlichen Meßstationen aus der Statistik herausgenommen, und nun hat man einen Temperaturanstieg. Die Ozeane fehlen völlig bei den Meßstationen. Das sind alles Gründe, warum ich nicht mehr so recht an den Klimawandel glauben kann. Es gab immer schon einen natürlichen Klimawandel. Grönland war schon mal weitgehend eisfrei, und die Wikinger haben dort Ackerbau betrieben. Man kann auch den Klimawandel nicht mit Simulationsmodellen auf Supercomputern berechnen. Dazu ist das Klima viel zu chaotisch. Wichtige Effekte können nur durch Annahmen eingerechnet werden. Damit ist es aber nicht mehr wissenschaftlich sondern Kaffeesatzlesen.